Tipps, die Sie auf Home Deko aktualisieren
Tipps, die Sie auf Home Deko aktualisieren

Letztes Jahr war die Zeit, in der Menschen auf der ganzen Welt einen Rekord darin hatten, Zuhause zu bleiben. Ich möchte kein Pessimist sein, aber dieses Jahr beginnt sehr ähnlich, mit dem Unterschied, dass wir ein bisschen mehr darüber wissen, wie man dieses Schiff segelt.

Ich habe immer ein Faible für Dekor und Design gehabt. Und letztes Jahr war mir sehr klar, dass es für jeden wichtiger wurde, sein Zuhause gemütlicher als je zuvor zu gestalten. Ich bin nicht gerade ein Experte, aber ich könnte einigen Freunden helfen, ihre Häuser aufpumpen. Was mir immer am meisten hilft, ist andere Meinungen zu lesen. Sie können das Gleiche tun, indem Sie sich zum Beispiel die wanapix Erfahrungen ansehen. Ich habe trotzdem eine Liste erstellt, von der ich hoffe, dass sie hilfreich ist.

Ich fange nichts an, bevor ich den Raum “fühle”, den ich dekorieren werde. Welche Art von Licht und Schatten hat es, wie groß ist es, was möchten Sie darin tun? Und natürlich, welche Art von Person sind Sie? Welche Farben mögen Sie? Sind Sie eher eine Nacht- oder eine Tagesperson? Um nur einige zu nennen, das könnte für immer gehen. Gehen wir also zum Kern unseres Themas.

 

·         Das Prinzip weniger ist mehr ist oft ein Gewinner. Nehmen Sie sich Zeit ein für alle Mal, um den Ort zu reinigen, den Sie zuerst dekorieren möchten, um wirklich zu wissen, was Sie haben und welcher Platz frei ist. Wenn Sie Bücher oder andere Gegenstände aufbewahren müssen, sind einfache Regale Ihre besten Freunde. Einfaches Holz wie alte Weinkisten ist eine großartige und kostengünstige Idee, um Ihre Artikel aufzubewahren. Sie können kleine Lampen in sie einsetzen. Es sieht wunderschön aus!

 

·         Wenn Ihr Raum klein ist, können Sie bunte Kissen und flauschige Teppiche verwenden, um beispielsweise die Gemütlichkeit einer Leseecke zu erzeugen. Sie können auch Spiegeln verwenden, einige kleine kombinieren oder einen großen bekommen, der Ihre Ecke aufhellt Ein gemütlicher kleiner Raum kann auch zur Meditation genutzt werden. Vergessen Sie Ihre Kerzen nicht!

 

·         Nutzen Sie Ihre Wände. Stellen Sie sich Ihre Wände als leere Leinwand vor. Sie können hängen, was Sie mögen, Bilder, Spiegel, Gemälde. In meiner letzten Wohnung habe ich viele verschiedene Rahmen, Spiegel, Strukturen und Farben kombiniert. Ein Tipp: Kaufen Sie nicht alles am selben Ort, da dadurch die Einzigartigkeit Ihres Raums verloren geht. Es wird länger dauern, bis Ihr Zimmer fertig ist, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Ich habe viele Second-hand Dinge bekommen, also es war noch dazu billiger und jeder Gegenstand prägte einen echten Charakter in meinem Wohnzimmer, weil die schon bereits eine Geschichte hatten.

 

·         Während dieser zeitweiligen Sperrungen hatte nicht jeder die Möglichkeit, einen Urlaub am Meer zu verbringen. Und ich weiß, wie schrecklich es sein kann, den Strand zu vermissen. Sie können sich selbst helfen und auf eine Deko wetten, die Sie daran erinnert, welche Orte am Strand Ihnen am besten gefallen. Sie können Materialien wie Seil verwenden, natürliche Farben kombinieren und ein paar Blautöne und Weißtöne hinzufügen. Und bitte vergessen Sie nicht große Bilder des Meeres und einiger Pflanzen.