DER BETONMISCHER LKW – WAS SEIN
DER BETONMISCHER LKW – WAS SEIN

Das Mischfahrzeug, auch Betonmischer lkw genannt, wird dazu verwendet, Fertigbeton vom Produktionsort zum Einsatzort zu liefern. Es ist der einfachste und schnellste Weg zum Liefersystem. Die Verwendung dieser Liefermethode garantiert die beste Versorgung über den gesamten Arbeitsraum.

Was der Transportbetonmischer tut

Dieser LKW kann jede Art von Frischbeton transportieren (festen oder selbstnivellierenden Beton, faserverstärkten Beton usw.). Das Volumen, das er enthalten kann, beträgt im Allgemeinen zwischen 4 und 11 m3 , je nach Größe der LKWs.

Das transportierte Mindestvolumen variiert je nach Hersteller, in den meisten Fällen zwischen 0,5 und 1 Kubikmeter. Die gängigsten Lastkraftwagen transportieren durchschnittlich 7 m3 , was oft ausreicht, um kleine Baustellen vom Typ Betonplatte (Terrasse oder Schwimmbad), Zaunmauerfundamente usw. zu versorgen.

Der Tank mit dem Beton befindet sich in ständiger Rotation, um eine kontinuierliche Mischung zu gewährleisten und um das Phänomen der Entmischung der verschiedenen Bestandteile zu vermeiden.

Das Innere dieses Behälters besteht aus einer schraubenförmigen Wand, einer Art Endlosschnecke, die das Entladen des Inhalts bei Umkehrung der Drehrichtung ermöglicht. Der Inhalt tritt dann durch den Entladekonus aus, wird durch die bis zu 2,50 Meter lange und um 180° drehbare Rutsche zur Struktur geführt.

WANN IST EIN BETONMISCHFAHRZEUG ZU VERWENDEN?

Ein Betonmischer lkw wird verwendet, wenn der Zugang zum Gießpunkt leicht ist (freier Zugang und befahrbarer Boden) und der Abstand zwischen dem Heck des Wagens und dem Entladepunkt unerheblich ist.

Für Anlieferungen in einem Mischer, der keinen direkten Zugang zur Baustelle erlaubt, können verschiedene andere Arten von Lastwagen verwendet werden, wie z.B. der Teppich oder der Betonmischer-Pump lkw.

So sehr das Mischen von Beton mit dieser Maschine auch einfacher ist, so wenig Vorkehrungen sollten getroffen werden. Erstens sollten Sie die Umgebung Ihrer Baustelle (Fassade, Möbel usw.) schützen, da Spritzer Flecken verursachen können. Zweitens sollten Sie sich unbedingt mit Schutzausrüstung ausrüsten, um den direkten Kontakt mit dem Material zu vermeiden. Beton ist sehr korrosiv und der Kontakt mit der Haut kann zu Verbrennungen führen.